Leider mußten wir uns im Zuge der Umgestaltung von DOWN UNDER

von der Piercingabteilung trennen.

Bereits ausgegebene Gutscheine können selbstverständlich noch

nach vorheriger telefonischer Terminabsprache im Tattoo Theater, Schwabing eingelöst werden!

                                                                              .

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Augenbrauen - Piercing

     

Das Augenbrauen-Piercing gehört neben dem Piercing des Nasen-flügels zu den beliebtesten Piercings im Gesichtsbereich. Verwendet wird hierfür ein leicht gebogener Stab (meist 1,2 mm Stärke). Der Verschluss besteht aus zwei Gewindekugeln.

Es ist auch möglich einen Ring an der Augenbraue zu tragen. Allerdings muss man hier mit einer grösseren mechanischen Belastung (z.B. durch Kopfkissen beim Schlafen) rechnen. Der Ring ist durch eine Klemm-Kugel geschlossen, die u. U. nur schwer selbst zu öffnen bzw. zu schliessen ist.

Eine Spitze ist nur eine der unzählig vielen Möglichkeiten, die man anstatt einer normalen Kugel tragen kann.

Hier ein Beispiel mit drei parallel gestochenen Augen-brauen-Piercings mit Spitzen. Grundsätzlich gilt: immer eins nach dem anderen machen lassen.



Nasen - Piercing

    
 

In ein Nasen-Piercing kann, je nach Wunsch, gleich ein Ring oder ein Stecker eingesetzt werden. Wir verwenden ausschließlich Stecker mit gebogenem Ende, da wir mit diesem Schließmechanismus die besten Erfahrungen gemacht haben.

  

Das Septum-Piercing wird durch das Häutchen zwischen Nasen-Scheidewand und dem Dreiecksknorpel gestochen.

Hier eine Kombination aus Septum- und Nasenflügel-Piercing. In die Klemmkugel des Ringes ist ein Schmucksteinchen eingefaßt.



Lippen - Piercing 



Das Oberlippen-Piercing (auch Madonna genannt) ist mit dem Labret-Piercing zu vergleichen. Jedoch schwillt die Oberlippe im Vergleich zur Unterlippe meistens stärker an. Die bevorzugte Piercing-Schmuckstärke
ist 1,2 mm.

  

Das Unterlippen-Piercing (auch Labret genannt) wird normalerweise mit einem Stecker, der auf der Rückseite flach ist, gestochen. Am äußeren Ende des Steckers befindet sich ein Gewinde, auf dem man jeden handelsüblichen, mit der Gewindegröße kombinierbaren, Schmuck festschrauben kann. Für den Ersteinsatz ist eine einfache kleine Kugel zu empfehlen.

Ein Ring ist ebenfalls für den Ersteinsatz geeignet. Allerdings muß man hier mit einer im Vergleich zum Stecker längeren Abheilzeit rechnen. Beim Wechsel vom Stecker zum Ring sollte man auf die passende Grösse des Ringes achten.



Zungen - Piercing

   

Das Zungen-Piercing ist eines der schmerzärmsten Piercings überhaupt. Das Piercing kann bei manchen Personen nicht gestochen werden: die eine extrem kurze Zunge haben, deren Zungen-Bändchen zu weit zur Zungenspitze geht oder wenn sie eine Vene entlang der Zungenmittellinie haben. Es wird zu Beginn ein zu langer Stab eingesetzt, da die Zunge in den meisten Fällen anschwillt.

Mehrere Zungen-Piercings in einer Reihe sind möglich (sofern genug Platz vorhanden ist).

Dieser Piercing-Schmuck ist ein normaler Stecker mit der Besonderheit, daß der obere Verschluß eine Spezial-Kugel (auch Slave Ball genannt) ist, an der man einen Ring befestigen kann.

Hier zu sehen: ein Silikon-Überzug, der auf jede 6 mm große Standard-Kugel paßt.



Ohr - Piercing

    

Das Ohrläppchen-Piercing ist (wenn nicht geschossen) eines der harmlosesten Piercings, wenn man Abheilzeit und Schmerzfaktor mit denen anderer Piercings vergleicht. Für den Ersteinsatz empfehlen wir einen Ring, da man ihn besser reinigen kann. Wir raten hier dringend davon ab, Silber-, Modeschmuck oder sonstige nickelhaltige Stecker oder Ringe zu verwenden. (Wir können wegen dem Nickelgehalt auch sogenannte ‚medizinische Ohrstecker‘ nicht empfehlen.)

 

Dieses Piercing ist nichts anderes als ein Ohrläppchen-Piercing, das in 0,5-1,0 mm Schritten in Abständen von ca. 3 Wochen aufgedehnt wurde. Eine Dehnung kann man auch damit erreichen, daß man schweren Schmuck trägt.

 

Helix wird durch den Knorpel gepierct und ist deswegen auch ein bißchen schmerzhafter als z.B. Ohrläppchen. NIEMALS SCHIESSEN LASSEN !!!

Voraussetzung für ein Ohrknorpel-Piercing (Tragus genannt) ist natürlich, dass dieser entsprechend ausgeprägt ist. Wir empfehlen einen Ring mit Schmuckstärke von 1,2 mm. Vorsicht beim Schlafen und Telefonieren!



Brustwarzen - Piercing

 

In ein Brustwarzen-Piercing wird anfangs gewöhnlich ein Ring eingesetzt, da man einen Ring besser reinigen kann und Wundsekret besser abfliessen kann. Dieses Piercing ist relativ schmerzhaft und hat eine Abheilzeit von 6 Wochen oder länger.

Sobald das Brustwarzen-Piercing abgeheilt ist, kann man ohne weiteres zum Stecker wechseln.

Statt Kugeln kann man auch Spitzen an den Stab schrauben.

Hier ein Beispiel mit zwei überkreuzten Brustwarzen-Piercings.



Bauchnabel - Piercing

 

Eines der beliebtesten und bekanntesten Piercings ist natürlich das Bauchnabel-Piercing. Möglich ist hier der Einsatz von Steckern (Bananabells, siehe Abbildung links) oder von Ringen. Grundsätzlich sollte man hier mit einer Abheilzeit von 6 Wochen und mehr rechnen.

     

Für kaum ein Piercing gibt es so viel Schmuckauswahl, wie für das Bauchnabel-Piercing. Die Vielfalt umfaßt verschiedene Formen und Materialien sowie Farben und Grössen. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Bei Multi-Bauchnabel-Piercings ist eine individuelle Begutachtung des zu piercenden Bauchnabels unumgänglich. Nicht alle Näbel sind für diese Varianten geeignet.



Intim - Piercing

aus Jugendschutzgründen können u. wollen wir hier keine Bilder online stellen,
beraten Euch aber gerne persönlich im Studio!